Kinderyoga L1200015

Für Kinder ist Yoga kein bewusstes Training, denn sie sind geborene Yogis.

Kinderyoga besteht aus Körperübungen - vielfach Tieren und Pflanzen nachempfunden. Die Kinder hüpfen wie Frösche, summen wie Bienen, brüllen wie stolze Löwen, sind still und winzig wie Mäuschen, verwandeln sich in wunderschöne Blumen oder zu grossen kräftigen Bäumen. Sie tauchen ein in Fantasiegeschichten, machen Traumreisen oder geben sich gegenseitig eine „Bärenmassage“. Spielerisch lernen sie, sich zu konzentrieren und zu entspannen.

Wir beginnen mit einem Lied, und einem Gesprächskreis, dann folgen ein Bewegungsspiel, die Asanas  (Yogaübungen) und ein Entspannungsteil. Das kann auch mal das Ausmalen eines Mandalas sein.

Der Wechsel von Anspannung und Entspannung fördert die Durchblutung und steigert die körperlichen Abwehrkräfte. Die Muskeln und Gelenke werden stärker und elastischer. Kinderyoga fördert Haltung und Motorik, das Körpergefühl und die Körperwahrnehmung.L1190990

Außerdem verbessert die Yoga-Praxis die Fähigkeit zur Konzentration, schult die allgemeine sinnliche Wahrnehmung und führt dadurch u.a. zu einer besseren Lernfähigkeit.L1190956

Die Beachtung der Yamas und Niyamas (Regeln zum freundlich-konstruktiven Umgang mit sich und seiner Umwelt) im Kinderyoga kann des weiteren zu einer erstaunlichen Verbesserung im sozialen Umgang führen. In dokumentierten Einzelfällen konnte auch ein deutlicher Anstieg des Selbstbewusstseins und der Selbstsicherheit festgestellt werden.

 

Preise: ein Kurs geht über 10 Einheiten und kosten 8,00 € pro Stunde (gesamt 80,00 €)